top
logo

Panda

Panda Endpoint Protection

 

Panda Security Endpoint Protection ist eine intuitive und ressourcenschonende Endpoint-Sicherheitslösung. Der zentralisierte und unterbrechungsfreie Schutz bietet flächendeckende Sicherheit auf allen Devices. Endpoint Protection schützt Windows-, Mac- und Linux-Workstations, einschließlich Laptops und Server sowie die gängigsten Virtualisierungssysteme.

Panda Securitys Collective Intelligence Technologie schützt alle Workstations und Server in Echtzeit vor Malware und Bedrohungen, die unbekannte (Zero-Day) Schwachstellen ausnutzen. Die Installation zusätzlicher Server oder IT-Infrastrukturen ist nicht erforderlich.

Mit Endpoint Protection wird die Sicherheit einfach und bequem über eine einzige Webkonsole gemanagt, was eine zentralisierte Verwaltung zu jeder Zeit und überall ohne umfangreiches, technisches Wissen ermöglicht.

Panda Endpoint Protection Plus

 

Panda Security Endpoint Protection Plus ist eine intuitive und ressourcenschonende Endpoint-Sicherheitslösung inkl. Web- und Spam-Filter. Der zentralisierte und unterbrechungsfreie Schutz bietet flächendeckende Sicherheit auf allen Devices. Endpoint Protection schützt Windows-, Mac- und Linux-Workstations, einschließlich Laptops und Server sowie die gängigsten Virtualisierungssysteme.

Panda Securitys Collective Intelligence Technologie schützt alle Workstations und Server in Echtzeit vor Malware und Bedrohungen, die unbekannte (Zero-Day) Schwachstellen ausnutzen. Die Installation zusätzlicher Server oder IT-Infrastrukturen ist nicht erforderlich.

Darüber hinaus überwacht und filtert Endpoint Protection Plus den Web-Traffic sowie Spam. So ist es Unternehmen möglich, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, ohne über unproduktive Anwenderaktivitäten nachdenken zu müssen

Mit Endpoint Protection Plus wird die Sicherheit einfach und bequem über eine einzige Webkonsole gemanagt, was eine zentralisierte Verwaltung zu jeder Zeit und überall ohne umfangreiches, technisches Wissen ermöglicht.

Panda Adaptive Defense

 

Die IT-Sicherheitslandschaft hat sich hinsichtlich des Umfangs und der Ausgereiftheit der Malware grundlegend geändert. De Anzahl der im Umlauf befindlichen Viren steigt kontinuierlich exponentiell an. Neue Techniken, mittels derer Malware die Schutzmaßnahmen umgehen und sich verstecken kann, ermöglichen es dem Schadcode, über lange Zeit in Firmennetzwerken unentdeckt zu bleiben.

Gleichzeitig sind die IT-Umgebungen viel komplexer geworden, was ihre Verwaltung schwieriger und die Systeme anfälliger macht.

Traditionelle Antivirenlösungen halten nicht Schritt mit der Realität. Ihre lineare Entwicklung nutzt weiterhin veraltete Erkennungstechniken, die auf Signaturdateien und heuristischen Algorithmen basieren. Dies bedeutet, dass die Ergebnisse ungenau sein können. Die Malware kann so unter Umständen unerkannt leiben oder es gibt False Positives.

Diese Diskrepanz hat zu dem geführt, was wir das Zeitfenster für neue Malware nennen: die Zeitspanne zwischen dem Auftauchen einer neuen Bedrohung und der Entwicklung eines Gegenmittels durch die Sicherheitsunternehmen. Diese immer größer werdende Lücke wird von Hackern ausgenutzt, um Viren, Ransomware, Trojaner und andere Arten von Malware in Firmennetzwerke einzuschleusen. Solche zunehmend verbreiteten Bedrohungen können beispielsweise vertrauliche Dokumente verschlüsseln, um Lösegeld zu verlangen, oder sensible Daten zum Zweck der Industriespionage stehlen.

Regierungen, Banken und andere große Unternehmen leiden stark unter den Angriffen, die von traditionellen Antivirenlösungen einfach nicht rechtzeitig entdeckt werden. Unsere Forschungsabteilung hat Millionen von Viren sowie die besten auf dem Markt erhältlichen Antivirenprodukte analysiert. Dabei kam heraus, das 18 Prozent der Malware in den ersten 24 Stunden nach der Infektion unentdeckt bleibt. Sogar nach drei Monaten sind diese herkömmlichen Lösungen immer noch nicht in der Lage, zwei Prozent der Malware zu erkennen.

Die Lösung für dieses Problem bietet Adaptive Defense: ein Panda Security Service, der jede laufende Anwendung in Ihrem Unternehmen ganz genau klassifizieren kann und nur vertrauenswürdige Programme zulässt.

Um dies zu erreichen, haben wir intensiv an einem neuen Sicherheitsmodell gearbeitet, das auf drei Prinzipien basiert: ständige Überwachung aller Anwendungen auf Firmencomputern und Servern, automatische Klassifizierung mit Hilfe unserer Big-Data-Plattform in der Cloud und die Analyse nicht automatisch klassifizierter Anwendungen durch unsere Experten.

Panda Adaptive Defense 360

 

Endpoints gegen Angriffe zu verteidigen, ist schwierig und aufwändig. Eine Schutzlösung muss eine breite Palette an Verteidigungsmaßnahmen enthalten, einschließlich traditionellem Antiviren- und Antimalwareschutz, Personal Firewall, Web- und Mail-Filter sowie Device Control. Jede Abwehr muss zusätzlichen Schutz vor schwer zu erkennenden Zero-Day- und gezielten Angriffen bieten.

Bislang mussten IT-Abteilungen eine Reihe von verschiedenen Produkten unterschiedlicher Hersteller erwerben und überwachen, um Endpoints zu schützen. Adaptive Defense 360 ist die erste und einzige Lösung, die Endpoint Protection Platform (EPP) und Endpoint Detection & Response (EDR) Technologien kombiniert. Außerdem automatisiert Adaptive Defense 360 viele Abläufe und reduziert so die Arbeitsbelastung der IT.

Adaptive Defense 360 beinhaltet Pandas modernste EPP-Lösung, die einfache und zentralisierte Sicherheit, Wiederherstellungsmaßnahmen, Echtzeitüberwachung und Reports, profilbasierten Schutz, zentralisierte Gerätesteuerung sowie Webüberwachung und -Filterung bietet.

Sowohl die Malware- als auch die IT-Security-Landschaft haben sich in den letzten 20 Jahren enorm verändert. Durch das Auftreten von durchschnittlich 225.000 neuen Viren Täglich (Q1/20159 und die immer komplexer und ausgereifter werdende Malware sind Netzwerke in Unternehmen anfälliger für Zero-Day- und gezielte Angriffe, sogenannte Targeted Attacks, als je zuvor

Schutzlösungen für Endpoints, die auf Signaturdateien und heuristischen Algorithmen bassieren, bieten effektiven Schutz vor Bekannter Malware. Sie sind jedoch keine Verteidigung gegen Zero-Day- und geziehlte Angriffe, die das Zeitfenster für neue Malware ausnutzen. Dieses Zeitfenster bezeichnet die Zeitspanne zwischen dem Erscheinen eines neuen Virus und der Entwicklng eines Gegenmittels durch die Sicherheitsunternehmen; eine größer werdende Lücke, die von Hackern ausgenutzt wird, um Viren, Ransomware, Trojaner und andere Arten von Malware in Firmennetzwerke einzuschleusen. Solche zunehmend verbreiteten Bedrohungen können vertrauliche Dokumente verschlüsseln, um Lösegeld zu verlangen, oder sensible Daten zum Zwecke der Industriespionage sammeln.

Adaptive Defense 360 ist Pandas Antwort auf diese Arten von Angriffen. Adaptive Defense 360 bietet einen EDR-Service, der jede in einem Unternehmen laufende Anwendung exakt klassifizieren kann, sodass nur vertrauenswürdige Prozesse ausgeführt werden. De EDR-Fähigkeiten von Adaptive Defense 360

Durch die Kombination dieser EDR-Fähigkeiten mit der modernsten EPP-Lösung von Panda ermöglicht Adaptive Defense 360 Malwareschutz, der automatische Prävention, Erkennung, Forensik und Desinfektion in einer einzigen Lösung bietet.

Panda Systems Management

 

Panda Systems Management ist die einfache und kostengünstige Art, alle Geräte in Ihrem Unternehmen zu verwalten, zu kontrollieren und zu warten. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Geräte innerhalb des Netzwerkes oder in Außenstellen befinden. Dank der vorkonfigurierten Einstellungen und der intuitiven Bedienung ist fast keine Einarbeitungszeit erforderlich.

Panda Fusion

 

Panda Fusion ist die umfassende Lösung, die Sicherheit, Management und Fernsupport für alle Geräte im Netzwerk bietet, ohne Investitionen in die Infrastruktur.

Jederzeit und überall über einen Webserver verfügbar, bietet Ihnen Fusion:

  • Maximalen Schutz vor Malware und anderen unbekannten Bedrohungen.
  • Kostenreduzierung durch die Automatisierung der Infrastrukturverwaltung sowie eine zentralisierte Kontrolle.
  • Die bestmögliche Support-Erfahrung durch proaktive Problemlösung und nicht-invasiven Fernzugriff auf die Geräte, unabhängig von deren Standort.

Panda Gatedefender

 

Gatedefender dient als erste Verteidigungslinie gegen externe Angriffe.

Gatedefender filtert den E-Mail-Verkehr und ermöglicht sowohl sicheres Internetsurfen als auch sicheren Zugriff auf Inhalte via Wi-Fi-Verbindungen sowie Schutz für Webanwendungen.

News


bottom